Sachname

Uhrmacher

Zeit

Befand

Katalog Nr.

 Kutschenuhr

  Georg Bayr

 um 1680

 Raum

  20

Kutschenuhr

*Gehwerk: Fortsetzung: Regulierscheibe hinzugefügt. Aufzug mit Schlüssel von der Werkrückseite. Regulierung der Reguulierzeiger auf der Rückplatine. Weckerwerk mit Einstellscheibe im Zentrum des Zifferblattes.* Das Mittelfeld des Champlevé-Zifferblattes ist mit gravierten Blüten und Zweigen verziert, der Zeiger hat die Form einer Schlange. Vgl. die großen Blüten mit denen der Rückplatine der Kutschenuhr von E. Kreittmayr, in Cambridge (M.105-1930) und dem Gehäuse der Kutschenuhr Kreittmayrs in Genf. Kupferstichvorlagen dürften in Christoph Schmidt's Blumenbuch von 1664 zu suchen sein. Abb. (siehe: Neues Blumenbuch, Christoff Schmidt fecit 1664 August.) Augsburg, Städt. Kunstsammlungen, Graph. Sammlung, Inv. Nr. G 3640/1962.