Sachname

Uhrmacher

Zeit

Befand

Katalog Nr.

 Tischuhr

  Johann Georg Engelschalk

 1680

 Raum 12

  33

Tischuhr

Fichtenholz, mit Maser furniert. Reich gegliederter, nachoben sich verjüngender architektonischer Aufbau mitgewundenen Säulen, in drei Geschossen. Im Sockel einSpielwerk mit eisernem Laufwerk, hölzernerStiftenwalze und klingenden Stahlplatten. Während desSpiels bewegten sich darüber, vor Spiegeln, Figuren imKreise. Auf dem Mittelgeschoß die eigentliche Uhr, vonder die Stunden, Minuten und Sekunden, sowie dasAlter des Mondes angezeigt wurden. Zwei weiterekleine Zifferblätter fehlen heute. Ziffern des messingenenZifferblattes aus Silberfiligran. Das Pendel bewegte sichvor dem Zifferblatt. Das schöne Messingwerk mitVierviertelschlag ist bezeichnet: Johann GeorgEngelshalckh in Fridberg. Auch im obersten Geschoßder Uhr bewegten sich Figuren. - Vielfach beschädigt. -Aus: Bassermann-Jordan, Die Geschichte der Räderuhrunter besonderer Berücksichtigung der Uhren desBayer. Nationalmuseums, Frankfurt 1905.